Neue, schönere Botschaften - ARMUTSBERICHT Regierung versucht Aufregung um Report herunterzuspielen

Main-Taunus-Kurier vom 07.03.2013 / Politik

Von Rasmus Buchsteiner berlin . Schönfärberei? Zahlentrickserei? Ursula von der Leyen winkt ab, will nichts von den Vorwürfen der Opposition wissen: die Bundesarbeitsministerin beim Versuch der Vorwärtsverteidigung, als sie gestern vor der Bundespressekonferenz den neuen Armuts- und Reichtumsbericht präsentiert. 548 Seiten Zahlen, Fakten, Bewertungen. Ein Dokument, das schon während seiner Entstehung für heftigen Wirbel sorgte. Der Grund: Auf Drängen von Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) und seiner Beamten waren kritische Passagen aus von der Leyens Entwurf gestrichen worden, in denen es zum Beispiel um die ungleiche Verteilung von Privatvermögen in Deutschland ging. Hat sich von der Leyen hier über den Tisch ziehen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Soziale Sicherung, Ministerium, Leyen, Ursula von der, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Neue, schönere Botschaften - ARMUTSBERICHT Regierung versucht Aufregung um Report herunterzuspielen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 07.03.2013
Wörter: 496
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING