Katz-und-Maus-Spiel mit den Nachbarn - WLAN In Mehrfamilienhäusern werden die Kanäle des genutzten Frequenzbereiches oft knapp / Dual-Band-Router können Abhilfe schaffen

Main-Taunus-Kurier vom 07.03.2013 / Multimedia

Von Clemens Schöll Berlin. Internet auf dem Sofa, am Küchentisch und sogar auf der Toilette: Im Vergleich zum klassischen Kabelnetz ist WLAN im Alltag deutlich praktischer. Was aber, wenn die Videos aus dem Internet ruckeln? Eventuell ist daran der Provider schuld. Auf Webseiten wie www.speedtest.net können Nutzer überprüfen, wie schnell der Breitbandanschluss zu Hause wirklich ist. Holger Skurk vom IT-Verband Bitkom rät, den Test wenn möglich zweimal zu machen: einmal am Netzwerkkabel und einmal über das drahtlose Netz. "Wenn die drahtlose Performance da schlechter ist als über Kabel, wird es wohl am WLAN liegen", sagt der Experte. Ist der ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Netztechnik, Telekommunikation, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Katz-und-Maus-Spiel mit den Nachbarn - WLAN In Mehrfamilienhäusern werden die Kanäle des genutzten Frequenzbereiches oft knapp / Dual-Band-Router können Abhilfe schaffen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Multimedia
Datum: 07.03.2013
Wörter: 536
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING