Gehauchter Buchstabe sorgt für Aufregung - SPEKULATIONEN Hat Herzogin Kate versehentlich Hinweise auf das Geschlecht ihres Babys gegeben? / Buchmacher stellen Wetten ein

Main-Taunus-Kurier vom 07.03.2013 / Buntes

Von Britta Gürke London. Vielleicht wünscht sich Herzogin Kate manchmal, sie könnte sich bis Juli einfach im Palast verstecken. Seit ihre Schwangerschaft im Dezember bekannt wurde, nimmt die Medienhysterie um die Frau von Prinz William ungeahnte Dimensionen an. Jetzt reichte schon das Gerücht, die 31-Jährige habe den Anfangsbuchstaben des Wortes "daughter", auf Deutsch "Tochter", gehaucht, um einen Schlagzeilensturm auszulösen. Buchmacher stellten ihre Wetten auf das Geschlecht des Babys ein. Der Geburtstermin ist erst im Juli. Wo soll der Hype bis dahin noch hinführen? Bei einem Besuch in der nordenglischen Stadt Grimsby reichten schon einzelne Buchstaben für Schlagzeilen - erzählt über Dritte. S ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Adel, Catherine, Herzogin von Cambridge, Großbritannien
Beitrag: Gehauchter Buchstabe sorgt für Aufregung - SPEKULATIONEN Hat Herzogin Kate versehentlich Hinweise auf das Geschlecht ihres Babys gegeben? / Buchmacher stellen Wetten ein
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Buntes
Datum: 07.03.2013
Wörter: 251
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING