"Flächenbrand im Bildungsbereich" - KINDER Weitere Kritik an Gesetz vor Anhörung

Main-Taunus-Kurier vom 05.03.2013 / Rhein Main

Von Sina Schreiner WIESBADEN. Der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi haben vor der am Donnerstag anstehenden Anhörung im hessischen Landtag erneut Kritik am geplanten Kinderförderungsgesetz (Kifög) geübt. "Bei Lichte betrachtet handelt es sich nicht um ein Kinderförderungsgesetz, sondern um ein Kinderverwaltungsgesetz", sagte Frank Herrmann, Geschäftsführer des DGB Hessen-Thüringen, in Wiesbaden. Mit dem Entwurf habe die Landesregierung noch vor den Landtagswahlen im September einen Flächenbrand im Bildungsbereich entzündet, so Herrmann. "Nur in Zahlen gedacht" Das Kifög sieht vor, ab dem kommenden Jahr für jedes Kind eine altersabhängige Grundpauschale zu zahlen. Außerdem ist der Einsatz von Nicht-Fachkräften bis zu 20 Prozent erlaubt. Opposition, G ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Arbeit und Sozialstaat, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: "Flächenbrand im Bildungsbereich" - KINDER Weitere Kritik an Gesetz vor Anhörung
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Rhein Main
Datum: 05.03.2013
Wörter: 323
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING