Vom Sams bis zum Werther - LIEBLINGSLEKTÜRE Maximilian Hofmann geht seit Kindertagen keinem Buch aus dem Weg

Main-Taunus-Kurier vom 15.02.2013 / Lokales Main-Taunus

Von Ulrich von Mengden HOCHHEIM . Neben den Naturwissenschaften gehört Maximilian Hofmanns zweite Leidenschaft dem Lesen. Das hat er buchstäblich mit der Muttermilch aufgesaugt, denn auch die Mutter ist bekennende Vielleserin. "Geschichten vorgelesen zu bekommen, das gehörte bei mir von klein auf zum Einschlafritual", erinnert sich der 22-jährige Physikstudent. Von der Bettkante hörte er so ziemlich alles, was die Kinderliteratur hergibt. Sämtliche Märchen der Brüder Grimm waren dabei, aber auch der große Liebling aller Kinder, das "Sams" von Paul Maar. Kaum des Lesens selbst mächtig, begann der Grundschüler, Kinder- und Jugendbücher zu verschlingen. "Die drei Fragezeichen", die Geschichten eines jungen Detektivteams ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Buchkritik, Lesung, Medien, Schriftsteller
Beitrag: Vom Sams bis zum Werther - LIEBLINGSLEKTÜRE Maximilian Hofmann geht seit Kindertagen keinem Buch aus dem Weg
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 15.02.2013
Wörter: 499
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING