Rütteln am Thron des designierten Meisters - HANDBALL VfR/Eintracht Wiesbaden will im Gipfeltreffen der Oberliga dem Spitzenreiter SG Wallau ein Bein stellen

Main-Taunus-Kurier vom 15.02.2013 / Sport

WIESBADEN/HOFHEIM . Showdown an der Oberliga-Spitze: Morgen (19.30 Uhr) treffen Tabellenführer SG Wallau und Verfolger HSG VfR/Eintracht Wiesbaden in der Wallauer Ländcheshalle zum mit Spannung erwarteten Gipfeltreffen aufeinander. Zum Handball-Derby, das die Massen bewegt. Im Interview verraten SG-Trainer Ralf Ludwig und VfR/Eintracht-Coach Stephan Metz alles über Chancen, Perspektiven und Kräfteverhältnisse beider Teams. Und warum das Gipfeltreffen mit Sicherheit kein Langweiler wird. Herr Ludwig, Herr Metz, die SG Wallau geht mit einem Sechs-Punkte-Vorsprung in das Gipfeltreffen gegen VfR/Eintracht Wiesbaden. Warum ist die Partie für Sie trotzdem mehr als nur ein Testspiel auf hohem Oberliga-Niveau? Ludwig: Es geht um Punkte in ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Sportdisziplin, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Rütteln am Thron des designierten Meisters - HANDBALL VfR/Eintracht Wiesbaden will im Gipfeltreffen der Oberliga dem Spitzenreiter SG Wallau ein Bein stellen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Sport
Datum: 15.02.2013
Wörter: 710
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING