Mehr Markt

Main-Taunus-Kurier vom 15.02.2013 / Politik

Christoph Slangen zur StrompreisbremseS chwarz-Gelb rauft sich bei der Strompreisbremse zusammen, Rot-Grün muss sich bewegen. Umweltminister Altmaier und Wirtschaftsminister Rösler haben mit ihrer Einigung in letzter Sekunde zumindest ein abgestimmtes Konzept vorgelegt, das Preissprünge bei der Öko-Steuer vermeiden könnte. Es ist ein Potpourri verschiedenster Maßnahmen, mit dem sowohl die Besitzer von Altanlagen als auch künftige Ökostromerzeuger zur Kasse gebeten werden sollen. Neben den Stromerzeugern müsste aber auch mancher Industriebetrieb auf Privilegien verzichten. Der Maßnahmenmix hat den Vorteil, dass er die Kosten für die Entlastung der Verbraucher auf viele Schultern verteilt. Die Blockadelinie wird sich nicht durchhalten lassen, die Sozialdemokraten und Grüne ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Umwelt, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Mehr Markt
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 15.02.2013
Wörter: 208
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING