Suhrkamp Verlag erhält Gnadenfrist - RECHTSSTREIT Verhandlung auf September vertagt

Main-Taunus-Kurier vom 14.02.2013 / Feuilleton

Von Thomas Maier Frankfurt. Prominente Verlagsautoren wie Rainald Goetz oder Andreas Maier warten gespannt auf die Entscheidung. Doch der finale Knalleffekt im Suhrkamp-Drama bleibt am Aschermittwoch im überfüllten Saal 122 des Frankfurter Landgerichts aus. In wenigen juristisch-trockenen Sätzen macht der Kammervorsitzende Norbert Höhne deutlich, dass er den verfeindeten Gesellschaftern des deutschen Renommierverlags noch eine letzte Chance gibt. Bis zum neuen Verhandlungstermin am 25. September können sie sich außergerichtlich zusammenraufen. Inzwischen gibt es neue Gespräche zwischen den zerstrittenen Eigentümern, wie der Verlag gestern bestätigte, ohne Details zu nennen. Beiden wollen sich vor Gericht gegenseitig ausschließen. Notfalls soll der Verlag aufgelöst werden. Zum ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Buchkritik, Medien, Suhrkamp Verlag GmbH.& Co., Kommanditgesellschaft, Maier, Andreas
Beitrag: Suhrkamp Verlag erhält Gnadenfrist - RECHTSSTREIT Verhandlung auf September vertagt
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 14.02.2013
Wörter: 328
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING