Späte Einigung mit van Cauwenbergh - STAATSTHEATER Stillschweigen über Vergleich

Main-Taunus-Kurier vom 14.02.2013 / Feuilleton

Von Volker Milch Wiesbaden . Sechs Jahre lang hat der Fall Ben van Cauwenbergh die Arbeitsgerichte beschäftigt. Gestern hat sich der ehemalige Wiesbadener Ballettdirektor vor dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt, höchste Instanz des deutschen Arbeitsrechts, mit dem Staatstheater "gütlich auf eine Beendigung ihrer Zusammenarbeit geeinigt", wie es in einer Presseerklärung von Ben van Cauwenberghs Mainzer Anwalt Robert Krusche heißt. Populäre Choreografien Ben van Cauwenbergh war seit 1992 als Ballettdirektor am Staatstheater engagiert und mit oft populären Choreografien wie "Rock around Barock" oder "Irish Soul" beim Publikum beliebt. Im Juli 2006 erklärte Staatstheater-Intendant Manfred Beilharz, wie es in der Mitteilung der Mainzer Kanzlei heißt, " ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Cauwenbergh, Ben van, Bundesrepublik Deutschland, Niederlande
Beitrag: Späte Einigung mit van Cauwenbergh - STAATSTHEATER Stillschweigen über Vergleich
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 14.02.2013
Wörter: 342
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING