Freier Handel von Warschau bis Los Angeles? - ABKOMMEN US-Präsident Barack Obama für Verhandlungen über einen transatlantischen Wirtschaftsvertrag

Main-Taunus-Kurier vom 14.02.2013 / Politik

Von Christoph Sator Berlin . Die beiden weltweit wichtigsten Wirtschaftsräume Europa und USA wollen eine riesige gemeinsame Freihandelszone schaffen. In seiner Rede an die Nation sprach sich nun auch US-Präsident Barack Obama für Verhandlungen über ein transatlantisches Wirtschaftsabkommen aus. Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union - allen voran Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) - sind ebenfalls dafür. Wie könnte eine solches Freihandelsbündnis aussehen? Der Gedanke ist verlockend: ein riesiger gemeinsamer Wirtschaftsraum von Los Angeles bis Warschau - ganz ohne Zölle, Quoten und andere Handelsbarrieren. Es wäre ein Bündnis der Giganten: Aktuell kommt knapp die Hälfte der jährlichen Leistung der Weltwirtschaft (47 ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Freihandelszone, Außenwirtschaftspolitik, Außenhandel, Weltwirtschaft
Beitrag: Freier Handel von Warschau bis Los Angeles? - ABKOMMEN US-Präsident Barack Obama für Verhandlungen über einen transatlantischen Wirtschaftsvertrag
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 14.02.2013
Wörter: 353
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING