Ein unattraktives Nadelöhr - REISEN Nach der Freigabe für innerdeutsche Fernbuslinien braucht Frankfurt einen neuen Haltepunkt

Main-Taunus-Kurier vom 13.02.2013 / Rhein Main

Von Ira Schaible Frankfurt. Riesige Reisebusse bahnen sich im Verkehrsgewimmel an der Südseite des Frankfurter Hauptbahnhofs mühsam ihren Weg. Reisende, die nach Osteuropa oder in die Türkei wollen, stehen mit viel Gepäck in Gruppen auf einem Bürgersteig zusammen. Nicht weit davon warten Menschen auf ihren Bus zum Hunsrück-Flughafen Hahn, ins bayerische Verkaufszentrum "Wertheim Village" oder ins Bad Homburger Spielcasino. Immer häufiger wollen sie aber auch nach Köln, Leipzig, Berlin oder München. Mit der wachsenden Zahl innerdeutscher Fernbuslinien ist die Debatte um einen übersichtlichen Busbahnhof anstelle des unattraktiven Nadelöhrs entbrannt. Lage gut, Situation chaotisch Allein die Deutsche Touring fährt von Frankfurt aus 700 ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bahnhof, Stadt, Straßenverkehr, Deutsche Touring Gesellschaft mbH Internationales Reiseverkehrsunternehmen German Touring Company - E U R O P A B U S -
Beitrag: Ein unattraktives Nadelöhr - REISEN Nach der Freigabe für innerdeutsche Fernbuslinien braucht Frankfurt einen neuen Haltepunkt
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Rhein Main
Datum: 13.02.2013
Wörter: 489
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING