Deutschland muss ja nicht schon wieder gewinnen . . . - EUROVISION SONG CONTEST Morgen werden die Kandidaten gewählt - mit neuem, altem Verfahren / Nach vielen Erfolgen lag es wohl nahe, einen Schritt zurückzugehen

Main-Taunus-Kurier vom 13.02.2013 / Feuilleton

Von Gerd Klee WIESBADEN/Mainz. Die Deutschen können sich mit den Erfolgen, die sie beim Eurovision Song Contest hatten, nicht wirklich anfreunden. Da waren die Gewinnerin Lena und auch im vergangenen Jahr Roman Lob mit seinem guten achten Platz. Aber was hilft es. Anstatt weiter voranzugehen, gehen wir wieder einen Schritt zurück: ProSieben und Stefan Raab machen es in diesem Jahr nicht mehr, da kommen wir wieder auf alte Gedanken. Und so haben wir denn 2013 wieder einen Mischmasch aus Votings und Jurys. Ein Drittel zum Ergebnis, wer denn nach Malmö fahren darf, tragen die Experten bei, ein Drittel das Publikum des ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Deutschland muss ja nicht schon wieder gewinnen . . . - EUROVISION SONG CONTEST Morgen werden die Kandidaten gewählt - mit neuem, altem Verfahren / Nach vielen Erfolgen lag es wohl nahe, einen Schritt zurückzugehen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 13.02.2013
Wörter: 473
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING