"Keine neuen Jobs durch den Ausbau des Flughafens" - FRANKFURT Wirtschaftswissenschaftler Thießen: Arbeitsplätze wurden nur verlagert / Wurde das Mediationsverfahren manipuliert?

Main-Taunus-Kurier vom 13.02.2013 / Rhein Main

FRANKFURT. Unter dem Strich sind durch den Ausbau des Frankfurter Flughafens keine neuen Jobs entstanden - sagt Professor Friedrich Thießen von der Technischen Universität (TU) Chemnitz. Professor Thießen, zur Zahl der neuen Jobs, die durch den Ausbau des Frankfurter Flughafens neu entstanden sind, gibt es unterschiedliche Aussagen. Fraport hatte mal etwas mehr als 6 000 genannt. Ich bestreite, dass netto für das Rhein-Main-Gebiet überhaupt neue Arbeitsplätze entstanden sind. Das zeigen auch empirische Ergebnisse. Den Jobmotor Flughafen-Ausbau gibt es gar nicht? Nein. Viele Politiker haben sich von diesem Argument blenden lassen. Tatsächlich werden aber nur Jobs verlagert. Hessens damaliger Ministerpräsident Roland ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Arbeitsplatzabbau, Strukturpolitik, Flugzeug, Arbeitsplatzschaffung
Beitrag: "Keine neuen Jobs durch den Ausbau des Flughafens" - FRANKFURT Wirtschaftswissenschaftler Thießen: Arbeitsplätze wurden nur verlagert / Wurde das Mediationsverfahren manipuliert?
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Rhein Main
Datum: 13.02.2013
Wörter: 417
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING