Wodka auf ex - bis zum Umfallen - SUCHT Neugier und Gruppendruck stecken hinter vielen Alkoholvergiftungen / Komasaufen nimmt wieder zu

Main-Taunus-Kurier vom 06.02.2013 / Politik

Von Ira Schaible Wiesbaden . Ein Zwölfjähriger will bei einem Treffen mit älteren Freunden mithalten, kippt Wodka auf ex und fällt kurz darauf um. Solche "Drogenunfälle" aus Unerfahrenheit, Neugier und Gruppendruck stecken nach Darstellung von Frankfurter Medizinern hinter vielen Alkoholvergiftungen, die sie in der Fachabteilung des Bürgerhospitals bei Kindern und Jugendlichen behandeln. Die Zahl der Zehn- bis 19-Jährigen, die so viel Alkohol getrunken haben, dass sie stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen, steigt deutschlandweit wieder: 26 349 waren es 2011 und damit 16 835 mehr als zu Beginn der Erhebung des Statistischen Bundesamts im Jahr 2000. "Alkohol ist das Suchtmittel Nummer ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Lebensmittel, Rauchen, Alkoholismus, Jugend
Beitrag: Wodka auf ex - bis zum Umfallen - SUCHT Neugier und Gruppendruck stecken hinter vielen Alkoholvergiftungen / Komasaufen nimmt wieder zu
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 06.02.2013
Wörter: 451
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING