2 Körperlich ringen und leiden - MUSIKTHEATER &... | Main-Taunus-Kurier
 

Körperlich ringen und leiden - MUSIKTHEATER "Maria Hilf" lotet auf grandiose Art den menschlichen Umgang mit Trauer aus

Main-Taunus-Kurier vom 06.02.2013 / Feuilleton

Von Frank Wittmer Mainz. Liturgisch hätte es fast exakt gepasst: Die Premiere von "Maria Hilf", wegen der Erkrankung einer der beiden Protagonistinnen auf Montagabend verschoben, fand nur zwei Tage nach Mariä Lichtmess statt, das nach altem Kalender am 2. Februar die Weihnachtszeit beschließt. Es gab zwar keine Lichterprozession, aber ein Feld rot glimmender Andachtslichter, das die Zuschauer bereits im Foyer des Kleinen Hauses empfing. Und in gewissem Sinne war es ein religiös-theologisches Ereignis, das Regisseur Georg Schütky in Zusammenarbeit mit dem musikalischen Leiter Stephan Zilias aus drei disparaten Elementen so überraschend, ja bestürzend zusammenkombiniert hat: das barocke "Stabat mater" von G. B ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Theater, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Körperlich ringen und leiden - MUSIKTHEATER "Maria Hilf" lotet auf grandiose Art den menschlichen Umgang mit Trauer aus
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 06.02.2013
Wörter: 506
Preis: 2,10 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING