Jecken vor Narren - HELAU Kölner geben an Fassenacht mehr aus als Mainzer / Umfrage in Karnevalshochburgen

Main-Taunus-Kurier vom 06.02.2013 / Wirtschaft

Von Ralf Heidenreich Mainz/Köln. Gehen Sie dieses Jahr als Banane oder Tomate zur Fassenacht? Wenn ja, liegen Sie voll im Trend: Nach Angaben der Fachgruppe Karneval im Deutschen Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) sind Verkleidungen aus dem Bereich Obst und Gemüse sehr gefragt - neben Klassikern wie Pirat, Cowboy, Indianer oder Hexe natürlich. Laut DVSI gingen in der zurückliegenden Kampagne 4,35 Millionen Kostüme über die Ladentheke, über zwei Millionen Hüte und rund sechs Millionen Schminksets. Der Umsatz der Branche belief sich auf 293 Millionen Euro und lag damit auf dem Niveau der Vorjahre. Besonders ausgabenfreudig sind in der fünften Jahreszeit natürlich ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Brauchtum, Bundesrepublik Deutschland, Nordrhein-Westfalen
Beitrag: Jecken vor Narren - HELAU Kölner geben an Fassenacht mehr aus als Mainzer / Umfrage in Karnevalshochburgen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 06.02.2013
Wörter: 466
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING