Höhere Zementpreise in Deutschland - BAUSTOFFE Dyckerhoff meldet sinkenden Absatz und stabilen Umsatz / Abschreibung in Russland belastet Ergebnis

Main-Taunus-Kurier vom 05.02.2013 / Wirtschaft

Von Karl Schlieker WIESBADEN. Der Baustoffkonzern Dyckerhoff kämpft gegen Absatzeinbußen bei Zement und Transportbeton. Aufgrund steigender Zementpreise in Deutschland, der Ukraine, Russland und den USA, positiver Währungseffekte und Veränderungen bei den Beteiligungen sprang am Ende des Jahres 2012 trotzdem ein stabiler Konzernumsatz in Höhe von 1,6 Milliarden Euro heraus. Die Investitionen wurden um 14 Prozent auf 99 Millionen Euro gesteigert, wie die Dyckerhoff AG in Wiesbaden berichtete. Die Anzahl der Mitarbeiter erhöhte sich um 18 auf weltweit 6 808. "Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen wird sich wie erwartet auf dem Niveau des Vorjahres bewegen", berichtete der Vorstandsvorsitzende Wolfgang ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Steuern, Dyckerhoff Aktiengesellschaft, Russland, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Höhere Zementpreise in Deutschland - BAUSTOFFE Dyckerhoff meldet sinkenden Absatz und stabilen Umsatz / Abschreibung in Russland belastet Ergebnis
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 05.02.2013
Wörter: 212
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING