In Notsituationen immer zur Stelle - EHRENBEAMTE Andreas Koppe aus Hochheim zum stellvertretenden Kreisbrandinspektor ernannt

Main-Taunus-Kurier vom 04.02.2013 / Lokales Main-Taunus

Hofheim (amp). In Notsituationen sind sie zur Stelle: die Ehrenbeamten des Main-Taunus-Kreises. Landrat Michael Cyriax hat im Namen des Kreisausschusses sechs Ehrenbeamtenverhältnisse verlängert. "Sie leisten einen überaus wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Menschen im Kreis", sagt Cyriax. Dafür bekämen sie nur eine kleine Aufwandsentschädigung. 35 Jahre bei der Feuerwehr Urkunden erhielten der Leitende Notarzt Wolfgang Hirschberger, die drei organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes, Lars Mackel, Karl-Heinz Radtke und Sascha Zach, sowie die zwei Kreisbrandmeister Andreas Koppe und Volker Draisbach. Auf eigenen Wunsch wurde der stellvertretende Kreisbrandinspektor Wolfgang Reinhardt aus dem Ehrenbeamtenverhältnis entlassen. Stellvertretender Kreisbrandinspektor wird nun Kreisbrandmeister Andreas Koppe. Koppe ist 49 ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Dienstleistung, Sicherheitsdienste, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: In Notsituationen immer zur Stelle - EHRENBEAMTE Andreas Koppe aus Hochheim zum stellvertretenden Kreisbrandinspektor ernannt
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 04.02.2013
Wörter: 267
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING