Für einen Tag "Heldenstadt Stalingrad" - JAHRESTAG Am 2. Februar 1943 endete die Schlacht um das heutige Wolgograd / Veteranen setzen für Feier kurzfristige Namensänderung durch

Main-Taunus-Kurier vom 02.02.2013 / Thema des Tages

Von Wolfgang Jung Wolgograd . 70 Jahre nach der erbarmungslosen Kesselschlacht von Stalingrad soll aus dem Gedenken an das blutigste Gefecht des Zweiten Weltkriegs ein Versöhnungsfest werden. Zum Staatsakt an diesem Samstag reisen auch Nachkommen deutscher Soldaten in die Millionenstadt an der Wolga. Wo mehr als 700 000 Deutsche und Russen ihr Leben ließen, reichen sich die Feinde von einst die Hände. Ein Konzert des Symphonieorchesters Osnabrück mit den Philharmonikern von Wolgograd, wie Stalingrad seit 1961 heißt, bildet den Abschluss des Gedenkens. Wendepunkt des Krieges Viele Deutsche verbinden mit dem Namen "Stalingrad" Scham für den verbrecherischen Krieg. Russland ist auch sieben Jahrzehnte ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriegerische Auseinandersetzung, Russland, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Für einen Tag "Heldenstadt Stalingrad" - JAHRESTAG Am 2. Februar 1943 endete die Schlacht um das heutige Wolgograd / Veteranen setzen für Feier kurzfristige Namensänderung durch
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Thema des Tages
Datum: 02.02.2013
Wörter: 504
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING