Eine historische Chance - DENKMÄLER Investor will heruntergekommenes Schloss in Wächtersbach und Rathaus der Kommune sanieren

Main-Taunus-Kurier vom 02.02.2013 / Rhein Main

Von Jörn Penske Wächtersbach. Marode ist noch eine moderate Beschreibung für den Zustand des Wächtersbacher Schlosses. Im Herzen der Kleinstadt im Main-Kinzig-Kreis wirkt der rund 700 Jahre alte Bau mittlerweile wie eine Bruchbude: Löcher im Mauerwerk, eingeworfene Scheiben und Farbschmierereien. Die Fassade bröckelt, Lampen und Leitungen sind abgerissen. Die vielen Mängel sind unübersehbar. Das ehemalige Residenzschloss der Fürsten zu Ysenburg-Büdingen hat schon bessere Tage gesehen. Wenn Bürgermeister Rainer Krätschmer (SPD) mit seinem Ersten Stadtrat Andreas Weiher das historische Gebäude mit seinen charakteristischen Rundtürmen bei einem Spaziergang durch den Schlosspark inspiziert, wirkt er nachdenklich. Doch nicht nur das Schloss macht den Verwaltungschefs ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Baudenkmal, Stadt, Denkmalschutz, Staatsbauten
Beitrag: Eine historische Chance - DENKMÄLER Investor will heruntergekommenes Schloss in Wächtersbach und Rathaus der Kommune sanieren
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Rhein Main
Datum: 02.02.2013
Wörter: 404
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING