Die Erinnerung ist allerorten - WOLGOGRAD Vergangenheit auf Plätzen und Straßennamen allgegenwärtig

Main-Taunus-Kurier vom 02.02.2013 / Thema des Tages

Wolgograd. 70 Jahre nach der Schlacht von Stalingrad ist das südrussische Wolgograd - wie die Stadt heute heißt - eine wichtige Industriestadt am Unterlauf der Wolga. Mit mehr als einer Million Einwohner zählt die Metropole zu den 15 größten Städten des Riesenreiches. Im Zweiten Weltkrieg war sie während der monatelangen Häuserkämpfe völlig zerstört worden. Heute erinnert nur noch die Ruine der einst von einem Deutschen gebauten Mühle an die Verwüstungen in der "Heldenstadt". In den Nachkriegsjahren bauten Architekten das Stadtzentrum im neoklassizistischen Stil wieder auf. Die blutige Vergangenheit ist aber auf den Plätzen und in vielen Straßennamen allgegenwärtig. An zahlreichen ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Urlaub, Stadt, Denkmal, Russland
Beitrag: Die Erinnerung ist allerorten - WOLGOGRAD Vergangenheit auf Plätzen und Straßennamen allgegenwärtig
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Thema des Tages
Datum: 02.02.2013
Wörter: 207
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING