Astrid Wallmann auf Dienstreise bei Gauck - Dafür hat die Wiesbadener CDU-Abgeordnete im Landtag so manches verpasst / Schwarzgeld und "feindliche Übernahmen"

Main-Taunus-Kurier vom 02.02.2013 / Rhein Main

Christian Stang Wiesbaden. Astrid Wallmann hat so einiges verpasst an diesem Donnerstag, als sie bei der Plenarsitzung des Landtags entschuldigt fehlte. Doch dazu später mehr. Die Wiesbadener CDU-Abgeordnete und stellvertretende Bundesvorsitzende der Jungen Union (JU) war an dem Tag mit einer Abordnung der CDU-Jugendorganisation beim Bundespräsidenten. "Ein wirklich beeindruckender Besuch", berichtet die 33-Jährige. Sie habe Joachim Gauck sehr sympathisch, aufgeschlossen und humorvoll erlebt. Sie habe ihm im Gespräch ihren Weg zur Politik geschildert; auch die Tatsache, dass sie nie das Ziel hatte, hauptberuflich Politik zu machen - es kam eben ungeplant dazu. Das konnte der gelernte Pfarrer aufgrund seiner eigenen Vita ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Politiker, Partei, Staatsoberhaupt, Gauck, Joachim
Beitrag: Astrid Wallmann auf Dienstreise bei Gauck - Dafür hat die Wiesbadener CDU-Abgeordnete im Landtag so manches verpasst / Schwarzgeld und "feindliche Übernahmen"
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Rhein Main
Datum: 02.02.2013
Wörter: 324
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING