Finanzindustrie findet Austrittsdrohung gut - GROSSBRITANNIEN Verärgert über EU-Gängelung

Main-Taunus-Kurier vom 25.01.2013 / Politik

Von Michael Donhauser LONDON . Ist der Umgang des britischen Premierministers David Cameron mit der EU volkswirtschaftlicher Selbstmord, wie viele Kritiker meinen? Oder ist seine Drohung mit dem möglichen EU-Austritt seines Landes sogar heilsam für die angeschlagene heimische Wirtschaft? Die Meinungen auf der Insel sind gespalten. Cameron bekommt für seine eurokritische Haltung nicht nur von der Finanzindustrie, sondern auch von kleinen Unternehmen ohne Exportambitionen Rückendeckung. Sie fühlen sich von Brüssel überreguliert, geradezu gegängelt. Unter den 56 Unternehmern, die gestern Cameron in einem offenen Brief in der "Times" den Rücken stärkten, sind neben zahlreichen Tory-Parteispendern auch viele Banker und Börsianer. "Camerons Vorstoß ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Außenhandel, Konjunktur, Finanzplatz, Wirtschaftspolitik
Beitrag: Finanzindustrie findet Austrittsdrohung gut - GROSSBRITANNIEN Verärgert über EU-Gängelung
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 25.01.2013
Wörter: 347
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING