"Börse ist in Niedrigzinszeiten die erste Adresse" - FINANZANLAGE DZ Bank-Chefvolkswirt Bielmeier sieht attraktive Dividendenrendite / Werte aus Euroländern als erste Wahl gelobt

Main-Taunus-Kurier vom 25.01.2013 / Wirtschaft

Von Karl Schlieker WIESBADEN. Aktien sind Trumpf. Die Börse ist nach Ansicht des Chefvolkswirts der DZ Bank, Stefan Bielmeier, für mittel- und langfristig orientierte Privatanleger derzeit die erste Adresse. Trotz des Kursanstieges im vergangenen Jahr sei die Dividendenrendite insbesondere im Vergleich zum Rentenmarkt attraktiv. Dabei sieht er vor allem Werte aus den Euroländern als erste Wahl. Infrage kommen für Kleinanleger seiner Einschätzung zufolge aber nur Schwergewichte aus dem EuroStoxx 50. "Aktien sind eine gute Anlage, da die Zinsen vorerst niedrig bleiben", sagte Bielmeier auf einem Forum der Wiesbadener Volksbank. Unternehmensanleihen seien zu ungünstig bewertet und risikoreich, betonte der Forschungsleiter des Zentralinstituts ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kapitalmarkt, Bank, DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: "Börse ist in Niedrigzinszeiten die erste Adresse" - FINANZANLAGE DZ Bank-Chefvolkswirt Bielmeier sieht attraktive Dividendenrendite / Werte aus Euroländern als erste Wahl gelobt
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 25.01.2013
Wörter: 307
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING