Hoffnungsschimmer im Suhrkamp-Streit - VERLAG Gesellschafter zeigen sich kompromissbereit

Main-Taunus-Kurier vom 24.01.2013 / Feuilleton

Von Nada Weigelt Berlin. Im Streit um den Suhrkamp Verlag hat es schon viele Lippenbekenntnisse gegeben. Doch jetzt kommt vielleicht wirklich Bewegung in die festgefahrenen Fronten. Erstmals meldete sich gestern Verlagschefin Ulla Unseld-Berkéwicz selbst öffentlich zu Wort. Die Witwe des langjährigen Firmenpatriarchen Siegfried Unseld bekundete in einem Gespräch mit der "Zeit" ihre Bereitschaft zum Kompromiss und stellte in Aussicht, das Gerichtsverfahren vorerst auf Eis zu legen. Ihr Kontrahent Hans Barlach begrüßte das als "Signal zur Gesprächsbereitschaft". "Die Entwicklung des Verlags liegt uns beiden am Herzen. Es ist ja nicht ein Streit um des Streits willen." Vorerst bleiben allerdings beide Seiten bei ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Buchkritik, Medien, Suhrkamp Verlag GmbH.& Co., Kommanditgesellschaft, Bücher
Beitrag: Hoffnungsschimmer im Suhrkamp-Streit - VERLAG Gesellschafter zeigen sich kompromissbereit
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 24.01.2013
Wörter: 305
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING