Schäuble im Glück

Main-Taunus-Kurier vom 16.01.2013 / Politik

Karl Schlieker zu VerschuldungB undesfinanzminister Wolfgang Schäuble im Glück. Die robuste Konjunktur und stabile Beschäftigtenzahlen füllen die Steuerkassen stärker als erwartet. Gleichzeitig entlasten historisch niedrige Zinsen das Budget. Die Position Deutschlands als sicherer Hafen in unruhigen Zeiten sorgt für einen stetigen Zufluss von billigem Geld. Der Aufwand für die Staatskredite sinkt beträchtlich. Die Gemengelage poliert die Bilanz des Staates auf, ohne dass die Regierung sich zu großen Sparanstrengungen aufraffen muss. Grausamkeiten sind in einem Wahlkampfjahr ohnehin nicht zu erwarten. Doch das Frohlocken könnte schnell ein Ende haben. Das finanzielle Fundament beginnt zu bröckeln. Im letzten Vierteljahr 2012 schrumpfte die Wirtschaft leicht ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Finanzpolitik, Haushalt-Staat, Konjunkturanalyse, Staatsverschuldung
Beitrag: Schäuble im Glück
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 16.01.2013
Wörter: 204
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING