Aus Anti-Terrorkampf wird ein Krieg - MALI Islamisten allein aus der Luft nicht zu bekämpfen / Frankreich schickt mehr Soldaten / Panzer aus Elfenbeinküste

Main-Taunus-Kurier vom 16.01.2013 / Politik

Von Peter Heusch Paris . Das Eingreifen der von Paris in Marsch gesetzten, anfangs aus knapp 500 Soldaten bestehenden Mini-Streitmacht, hat die islamistischen Milizen in Mali völlig überrumpelt. In weniger als 48 Stunden haben die Franzosen das von Staatspräsident François Hollande vorgegebene Ziel erreicht: Der Vormarsch der Rebellen auf die Hauptstadt Bamako wurde gestoppt. Es gelang ihnen sogar, den Feind in einer gemeinsam mit malischen Regierungstruppen geführten Gegenoffensive zurückzuschlagen und die strategisch wichtige Stadt Konna zurückzuerobern. Trotz oder wegen des raschen Erfolgs mussten die ursprünglichen Einsatzpläne revidiert werden, denen zufolge nun Bodentruppen aus den Mitgliedsstaaten der westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (Ecowacs) die Islamisten ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Militär-Fremdeinsatz, Kriegerische Auseinandersetzung, Kriminalität, Frankreich
Beitrag: Aus Anti-Terrorkampf wird ein Krieg - MALI Islamisten allein aus der Luft nicht zu bekämpfen / Frankreich schickt mehr Soldaten / Panzer aus Elfenbeinküste
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 16.01.2013
Wörter: 483
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING