Braunkohle: Steuerzahlern drohen hohe Kosten

Märkische Allgemeine vom 24.09.2018 / Titelseite MAZ

Die Risiken, dass der Steuerzahler für die Rekultivierung und Folgeschäden der Braunkohletagebaue aufkommen muss, sind in jüngster Vergangenheit gestiegen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag der Klima-Allianz Deutschland und des BUND. " Nach aktueller Rechtslage bestehen große Risiken im Bereich der Konzernhaftung, die dazu führen können, dass die Bergbauunternehmen für die von ihnen verursachten Folgekosten nicht mehr aufkommen müssen , heißt es in der Studie, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegt. Im Zweifel müssten also Steuerzahler die Sanierung und Rekultivierung der riesigen Tagebaugruben finanzieren. " Die Rekultivierung und die Ewigkeitsschäden der Braunkohletagebaue verursachen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Staatsfinanzen, Allianz Deutschland AG, Brandenburg, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Braunkohle: Steuerzahlern drohen hohe Kosten
Quelle: Märkische Allgemeine Online-Archiv
Ressort: Titelseite MAZ
Datum: 24.09.2018
Wörter: 441
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING