Der Brand im Armenhaus Vor 80 Jahren verjagten SA-Männer den Großbeerener Sozialdemokraten Karl Schlombach

Märkische Allgemeine vom 08.03.2013 / Jüterbog

Kurz vor dem Reichstagsbrand brannte in Großbeeren das Armenhaus ab. SA-Leute hatten es in Brand gesteckt und den darin wohnenden SPD-Mann Karl Schlombach vertrieben. Daran erinnerte jetzt die Großbeerener CDU. GROSSBEEREN Am 23. Februar 1933 kam es zum sogenannten Großbeerener "Armenhausbrand". Nach einer großen NSDAP-Veranstaltung am 22. Februar in Großbeeren drangen in der folgenden Nacht gegen 1.30 Uhr der Teltower SA-Sturm in das Wohnhaus (jetzt Berliner Straße 58) ein, und steckten es in Brand. Eine Woche bevor der Berliner Reichstag brennen sollte, gab es bereits deutliche Zeichen, dass es mit der Demokratie nun vorbei war. Am 27. Februar ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Der Brand im Armenhaus Vor 80 Jahren verjagten SA-Männer den Großbeerener Sozialdemokraten Karl Schlombach
Quelle: Märkische Allgemeine Online-Archiv
Ressort: Jüterbog
Datum: 08.03.2013
Wörter: 542
Preis: 2,14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING