Sportverein Lobstädt verliert seinen verdienten Sturkopf

Leipziger Volkszeitung vom 23.08.2019 / Region Borna-Geithain

Der Turn- und Sportverein Lobstädt 1863 trauert um sein bisher langjährigstes Mitglied. Am 11. August starb Willy Roßbach nach schwerer Krankheit im Alter von 83 Jahren. Willy Roßbachs Karriere als Sportler, Schiedsrichter, Übungsleiter und Vereinsfunktionär begann in den 1960er Jahren im Verein " Aktivist Großzössen" , dem Vorläufer des heutigen TSV. Den Übergang zum neuen Verein hat Roßbach selbst aktiv mitgestaltet. Und keiner, das sagt mit Kai Hinz, dem Trainer der 1. Fußballmannschaft, ein anderes langjähriges TSV-Mitglied, " keiner hat den TSV stärker geprägt als dieser Mann" . Willy Roßbach war ein Macher, einer, der kein Lob einheimsen wollte und ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Verein, Fußball, Sportler
Beitrag: Sportverein Lobstädt verliert seinen verdienten Sturkopf
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Region Borna-Geithain
Datum: 23.08.2019
Wörter: 457
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING