Chemnitz-Urteil: Zu viele offene Fragen

Leipziger Volkszeitung vom 23.08.2019 / Titelseite

Ein Mensch ist gestorben - und ein Schuldiger gefunden. Nach dem gewaltsamen Tod von Daniel H. in Chemnitz ist der Angeklagte Alaa S. nun wegen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Ein Prozess, der zur Farce zu werden drohte, endet mit einem Ausrufezeichen. Aber auch mit viel zu vielen Fragen, auf die keine Antworten gegeben wurden. Selten stand ein Gericht in Sachsen unter einem solchen Druck. Nicht ohne Grund hatte die Oberbürgermeisterin von Chemnitz, Barbara Ludwig, schon vor Prozessbeginn formuliert: Ein Freispruch würde " schwierig für Chemnitz" werden. Abgesehen davon, dass damit sehr ungeschickt eine Erwartungshaltung ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Rechtspolitik, Mord, Prozess, Extremismus
Beitrag: Chemnitz-Urteil: Zu viele offene Fragen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Titelseite
Datum: 23.08.2019
Wörter: 444
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING