Höhere Steuern für den Tierschutz?

Leipziger Volkszeitung vom 08.08.2019 / POLITIK

Politiker von SPD, Grünen und Union haben sich für eine stärkere Besteuerung von Fleisch ausgesprochen. " Ich bin dafür, die Mehrwertsteuerreduktion für Fleisch aufzuheben und zweckgebunden für mehr Tierwohl einzusetzen" , sagte Friedrich Ostendorff, agrarpolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion im Bundestag, der " Welt" . Es sei nicht zu erklären, warum Fleisch mit 7 Prozent und zum Beispiel Hafermilch mit 19 Prozent besteuert werde. Auch Albert Stegemann von der CDU befürwortet eine eigene Fleischsteuer. Die Einnahmen müssten genutzt werden, um die Tierhalter in Deutschland beim Ausbau der Ställe zu unterstützen, sagte er. Zuvor hatte sich neben Ostendorff auch der SPD-Bundestagsabgeordnete und ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Umsatzsteuer, Lebensmittel, Ernährung
Beitrag: Höhere Steuern für den Tierschutz?
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: POLITIK
Datum: 08.08.2019
Wörter: 431
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING