Literatur aus Traum und Beobachtung

Leipziger Volkszeitung vom 07.08.2019 / _Szene_ Leipzig

" Wörterleuchten" heißt ein Leipziger Literaturprojekt, mit dem die Autoren Holger Warschkow und Erepheus sich die Freiheit nehmen, in Eigenregie Texte abseits von Marktzwang und literarischem Mainstream zu publizieren. Ein Gespräch mit dem Autoren- und Herausgeber-Duo über Träumen und Wandern und parallele Spiegelungen. Was genau verbirgt sich hinter Wörterleuchten? Warschkow: Kein Verlag in dem Sinne. Nennen wir es mal ein analoges Literaturprojekt, in dem sich zwei Autoren zusammengeschlossen haben, um auf ganz eigene Art ihre Texte zu publizieren. Wie und wann fing das an? Warschkow: Konkret vor zwei Jahren. Wir haben beide natürlich schon lange vorher geschrieben, ich viel Lyrik ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Lesung, Medien, Buchkritik, Schriftsteller
Beitrag: Literatur aus Traum und Beobachtung
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: _Szene_ Leipzig
Datum: 07.08.2019
Wörter: 715
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING