Einsturzgefahr nach Deckendurchbruch: Wurzen sperrt weiträumig ab

Leipziger Volkszeitung vom 07.08.2019 / Lokales

Mieterin Andrea Petermann ist nicht zu beneiden. Ihre Wohnung in der Schillerstraße grenzt unmittelbar an ein Geisterhaus. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: " Obwohl drüben alles leer steht, hörst du immer mal was." An Gespenster glaubt die nette Dame nicht, aber es sei kein schönes Gefühl, so Wand an Wand neben einem einsturzgefährdeten Haus. Aus Selbstschutz schreibt sie die wundersamen Geräusche nachts ihrer eigenen Katze zu - einfach, um beruhigt weiter zu schlafen. Ohrenbetäubender Lärm bei Einsturz Frau Petermann erinnert sich noch mit Grauen an jenen Abend des 14. Juni, als sie gegen 21 Uhr einen ohrenbetäubenden Knall ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bauen und Wohnen
Beitrag: Einsturzgefahr nach Deckendurchbruch: Wurzen sperrt weiträumig ab
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 07.08.2019
Wörter: 614
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING