Das Krebsgeschwür des Rassismus als bittere Konstante

Leipziger Volkszeitung vom 03.07.2019 / Kultur

Zur falschen Zeit am falschen Ort - als Anhalter im (gestohlenen) Wagen eines Mannes, den Polizisten auf der Landstraße mit " Nigger" -Schmähungen festnehmen: Dieser böse Zufall bringt das relativ geordnete Leben des sanften Elwood Curtis im Florida der 60er Jahre komplett aus den Fugen. Was der 16-jährige von Martin Luther Kings Bürgerrechts-Ideen begeisterte Schwarze danach als vermeintlicher Autodieb in einer " Besserungsanstalt" erlebt, ist an schwer erträglichem Horror kaum zu überbieten. Colson Whitehead, Träger des amerikanischen National Book Award und des Pulitzer-Preises für Literatur, legt mit seinem 224-Seiten-Roman " Die Nickel Boys" (Hanser) den Finger in die wohl schlimmste ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Buchkritik, Schriftsteller, USA
Beitrag: Das Krebsgeschwür des Rassismus als bittere Konstante
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 03.07.2019
Wörter: 575
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING