Vorläufig kein Tempo 30 für Autofahrer in Lobstädt

Leipziger Volkszeitung vom 23.05.2019 / Region Borna-Geithain

In der Glück-Auf-Straße in Lobstädt wird die zulässige Geschwindigkeit für Kraftfahrer zumindest vorläufig nicht auf 30 Kilometer je Stunde reduziert. Das hat Landrat Henry Graichen (CDU) der Lobstädter Bürgerinitiative (BI) mitgeteilt. Damit wird vorerst auch die letzte Forderung der BI nicht umgesetzt. Bewohner der Glück-Auf-Straße wehren sich seit 2018 mit einer Bürgerinitiative gegen die ihrer Ansicht nach gewachsene Belastung durch den Autoverkehr vor ihren Häusern. In öffentlichen Versammlungen, mit Transparenten an Häusern und Zäunen, in Briefen an das sächsische Wirtschaftsministerium und zuletzt bei einem Straßenfest wurde auf die Probleme und die damit verbundenen Forderungen aufmerksam gemacht. Lösungen gibt es bisher ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Straßenplanung, Stadtverkehr, Innenpolitik und Staat, Berlin
Beitrag: Vorläufig kein Tempo 30 für Autofahrer in Lobstädt
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Region Borna-Geithain
Datum: 23.05.2019
Wörter: 404
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING