Trebsen lässt dörfliche Bushaltestellen ausbauen

Leipziger Volkszeitung vom 23.05.2019 / Muldental

Die Busse kommen öfter nach Altenhain und Seelingstädt, seit sich das Muldental in Fahrt befindet. Damit ist die Welt aber noch längst nicht in Ordnung. Die Haltestellen in den beiden Trebsener Ortsteilen weisen keinen optimalen Zustand auf. Deshalb gab der Stadtrat jetzt grünes Licht für deren Ausbau, der mächtig ins Geld geht. Größter Handlungsbedarf besteht an der Grimmaer Landstraße in Altenhain. Dort liegen sich zwei Haltestellen gegenüber. Jene in Richtung Seelingstädt verfügt über ein Wartehäuschen, auf der gegenüberliegenden Seite gibt es keins. Es existieren zwar Buchten für die Busse, doch die Borden sind zu tief, um ebenerdig ein- und aussteigen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Straßenverkehr, Stadt, Berlin
Beitrag: Trebsen lässt dörfliche Bushaltestellen ausbauen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Muldental
Datum: 23.05.2019
Wörter: 567
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING