" Es gibt kein Grundrecht auf eine Sozialwohnung mitten in der City"

Leipziger Volkszeitung vom 23.05.2019 / Sachsen und Mitteldeutschland

Selbst wenn der Wohnungsmarkt in Leipzig und Dresden " zunehmend angespannt" sei, könne für Sachsen nicht von einer Wohnungsnot gesprochen werden, sagt Sachsens Innen- und Bauminister Roland Wöller (CDU). Statt großflächig auf Sozialwohnungen zu setzen, müsse es darum gehen, den hohen Leerstand in mittelgroßen Städten zu reduzieren - und zwar durch Zuzüge. " Wir dürfen den ländlichen Raum nicht vergessen" , fordert Wöller im Interview. " Etwa jeder vierte Mieter dürfte gar nicht in einer Sozialwohnung leben" Herr Wöller, Sie sind als Minister auch für den Wohnungsbau zuständig. Es gibt den Vorschlag der Freien Wähler, für Leipzig und Dresden einen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Wohnungsbau-Sozialwohnung, Städtebau, Wohnungsbaupolitik, Immobilienmarkt
Beitrag: " Es gibt kein Grundrecht auf eine Sozialwohnung mitten in der City"
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sachsen und Mitteldeutschland
Datum: 23.05.2019
Wörter: 709
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING