Waffen-Affäre um Wahlhelfer und Attacke gegen Plakatierer

Leipziger Volkszeitung vom 18.05.2019 / LEIPZIG

Wohin soll dieser Wahlkampf in Leipzig noch führen? Nachdem am Dienstag ein AfD-Wahlhelfer laut Polizei innerhalb der Waffenverbotszone in der Eisenbahnstraße mit einer Schreckschusspistole erwischt wurde, kam es zwei Tage später zu einer massiven Attacke auf AfD-Plakatierer in Neustadt-Neuschönefeld. " Dieser Angriff zeigt, dass wir im Wahlkampf Angst vor Übergriffen haben müssen" , sagte AfD-Stadtrat Christian Kriegel am Freitag auf Anfrage. Es war am Donnerstag kurz vor 14.30 Uhr in der Kohlgartenstraße, als zwei Männer (52, 61) AfD-Wahlplakate anbrachten. Plötzlich wurde dem älteren Mann Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Er erlitt Schmerzen in den Augen und den Schleimhäuten. Außerdem zerdroschen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Wahlkampf, Kriminalität, Sachsen, Berlin
Beitrag: Waffen-Affäre um Wahlhelfer und Attacke gegen Plakatierer
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: LEIPZIG
Datum: 18.05.2019
Wörter: 466
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING