Markkleeberg wählt: Spitzenkandidaten benennen Ziele und Probleme

Leipziger Volkszeitung vom 18.05.2019 / Markkleeberg - Markranstädt - Zwenkau - Grosspösna

Markkleeberg Die Spitzenkandidaten ihrer Parteien für den Stadtrat haben jeweils zu ihren Zielen und den Problemen in Markkleeberg Stellung bezogen und schließlich erzählt, warum die Wähler ihr Kreuz gerade bei ihnen machen sollen. Oliver Fritzsche, CDU: Unsere Stadt soll lebens- und liebenswert für alle Generationen bleiben. Wir wollen Sicherheit für Jung und Alt, moderne Sportstätten und intaktes Stadtgrün. Der Agra-Park soll wach geküsst werden und wir wollen die Angebote für die ambulante ärztliche Betreuung und die pflegerische Versorgung im häuslichen Umfeld verbessern. Wir müssen mehr in die bauliche Unterhaltung, den Werterhalt unserer Infrastruktur wie Sportstätten, Schulen, Kindergärten und Straßen investieren. W ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bevölkerung, Innenpolitik und Staat, Stadt, Wirtschaft und Konjunktur
Beitrag: Markkleeberg wählt: Spitzenkandidaten benennen Ziele und Probleme
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Markkleeberg - Markranstädt - Zwenkau - Grosspösna
Datum: 18.05.2019
Wörter: 835
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING