Der letzte Messias

Leipziger Volkszeitung vom 05.04.2019 / Kultur

Als Kurt Cobain 1994 starb, hing sein Tod wie eine Wolke über der ganzen Welt. Kurt Donald Cobain und seine Band Nirvana waren binnen fünf Jahren zum Idol all jener aufgestiegen, die vom Rock ′ n′ Roll Reibung am Leben verlangten statt getigerter Hosen und breitbeiniger Posen. 1989 waren Nirvana noch zu neunt (mit der Band Tad) im Fiatbus durch Europa getuckert und hatten aus Kostengründen bei Fans übernachtet. Arme Musikanten. 1991 war Grunge, der lärmend-melodische Nirvana-Sound aus Indie, Metal und Punk, dann das große Ding, " Nevermind" , Nirvanas zweite Platte mit dem Baby, das auf einen Dollarschein zuschwamm, w ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Musiker, Literatur, Cobain, Kurt, USA
Beitrag: Der letzte Messias
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 05.04.2019
Wörter: 557
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING