Borkenkäfer befällt diese Lärchen und zwingt Stiftung zu Kahlschlag

Leipziger Volkszeitung vom 05.04.2019 / Lokales

Die Stiftung Wald für Sachsen bemüht sich normalerweise darum, mehr bewaldete Flächen und Naturlebensräume zu schaffen. In Rötha hat sie jetzt allerdings auf einer rund sechs Hektar großen Fläche am Rande des Röthaer Holzes einen Kahlschlag in Auftrag gegeben. Die Lärchen, die hier überwiegend wachsen, werden gefällt. Sie sind vom Lärchenborkenkäfer befallen. Die seit 1996 existierende Stiftung, die ihren Sitz in Markkleeberg hat, engagiert sich seit 1999 für das Gelände des Röthaer Holzes. Auf dem ehemaligen Tagebaugelände, zu der auch eine Hochkippe gehört, sollte ein gut 100 Hektar umfassender Wald angelegt werden. Heute ist die Fläche um gut 15 Hektar ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Naturschutz, Stiftung, Freizeit
Beitrag: Borkenkäfer befällt diese Lärchen und zwingt Stiftung zu Kahlschlag
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 05.04.2019
Wörter: 558
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING