3:5 und eine Hiobsbotschaft

Leipziger Volkszeitung vom 22.03.2019 / Sport

Hiobsbotschaft für die Roten Bullen: Kurz vorm Test der in Leipzig verbliebenen RB-Mohikaner gegen Pogon Stettin wird publik, dass sich Nationalspieler Lukas Klostermann am Mittwoch doch schwerer verletzt hat und das DFB-Teamhotel in Wolfsburg Richtung Leipzig verlassen hat. Der 22-jährige Rechtsverteidiger musste bei seinem starken A-Länderspiel-Debüt gegen Serbien (1:1) kurz vorm Abpfiff ausgewechselt werden. Gestern dann die Diagnose: Nein, keine leichte Dehnung im Adduktorenbereich, sondern ein leibhaftiger Muskelfaserriss. Das deutsche EM-Quali-Spiel in Amsterdam gegen die Niederlande findet am Sonntag ohne den schnellen Leipziger statt, ein Bundesligaeinsatz daheim gegen Hertha BSC (30. März, 18.30 Uhr) könnte nur via Wunderheilung ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fußball, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: 3:5 und eine Hiobsbotschaft
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sport
Datum: 22.03.2019
Wörter: 450
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING