Fragwürdiges Meisterwerk

Leipziger Volkszeitung vom 11.03.2019 / Kultur

Die erhoffte Sensation war da, aber mit schroffen Brüchen: Erstmals seit 1945 gab es eine szenische Produktion der Oper " Das Schloss Dürande" von Othmar Schoeck (1886-1957). Dieses explodierte bei der Uraufführung auf der Bühne der Berliner Staatsoper Unter den Linden am 1. April 1943 zeitgleich mit den ersten realen Bombardements der Reichshauptstadt durch die Alliierten. Das Textbuch Hermann Burtes, der Joseph von Eichendorffs Erzählung in eine für die NS-Ideologie passgenaue Versform schmiedete, wurde seit 1945 als unüberwindbares Argument gegen eine hochkarätige Partitur betrachtet. Im Zuge seiner Bemühungen um Othmar Schoeck hatte Mario Venzago, der bereits dessen " Penthisilea" kritisch ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Opernkritik, Berlin
Beitrag: Fragwürdiges Meisterwerk
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 11.03.2019
Wörter: 581
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING