Das Vogtshaus und die verschollene Burg Oschatz

Leipziger Volkszeitung vom 11.03.2019 / Heimatgeschichte

Als nach langjähriger aufwändiger Sanierung die Oschatzer Stadtkirche St. Aegidien in alter Schönheit wiedererstanden war, wussten nur wenige Eingeweihte, dass direkt im Schatten des ehrwürdigen Gotteshauses ein weiteres stadtgeschichtliches Kleinod am Kirchplatz sein unauffälliges Dasein fristete: das Vogtshaus. Vor wenigen Jahren noch wies nur ein verwittertes Schildchen an der Straßenfront des alten Hauses auf seine frühere Bedeutung als Tuchmacherhaus und Altes Rathaus hin. Der Zahn der Zeit hatte bereits deutliche Spuren an dem leerstehenden Gebäude hinterlassen; ein Notdach sicherte es vor weiterem Verfall. Der langgehegte Wunsch aller Verantwortlichen, wieder Leben in das alte Haus zu bringen und gleichzeitig ein stadtgeschichtlich ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Städtebau, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Das Vogtshaus und die verschollene Burg Oschatz
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Heimatgeschichte
Datum: 11.03.2019
Wörter: 751
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING