Neues aus der Neuton-freien Zone

Leipziger Volkszeitung vom 09.03.2019 / Kultur

Ein spannendes Programm. Wer den Blick über die Ränge des großen Gewandhaus-Saales kreisen lässt, sieht es sofort: Sind Große Concerte so mau besucht wie die dieser Woche, muss Neues im Spiel sein. Im konkreten Fall hat wohl das Sterbedatum des Belgiers Joseph Jongen manchen potenziellen Konzertbesucher verschreckt: 1953 ist er von uns gegangen, zwei Jahre erst nach dem um ein Jahr jüngeren Arnold Schönberg. Da muss man mit dem Schlimmsten rechnen. Nein, muss man nicht. Jongens Symphonie Concertante für Orgel und Orchester aus den Jahren 1926/27 ist vom ersten bis zum letzten Ton Neuton-freie Zone. Zwischen zartem Impressionismus und großer ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Berlin
Beitrag: Neues aus der Neuton-freien Zone
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 09.03.2019
Wörter: 631
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING