Leipziger Omniphon-Gruppe will unter neuem Eigner kräftig wachsen

Leipziger Volkszeitung vom 09.03.2019 / Wirtschaft

Zeitenwende bei der Leipziger Kommunikationsfirma Omniphon: Nach 20 Jahren ziehen sich die vier Gründer aus der Firma zurück - und haben ihre Anteile verkauft. Neuer Chef an der Spitze der Firma ist ein bekanntes Gesicht: Ex-Unister-Chef Andreas Prokop stieg zusammen mit zwei Beteiligungsgesellschaften der sächsischen Sparkassen ein - und übernimmt jetzt selbst den Job des Geschäftsführers. In ihrem Kerngeschäft - Marktforschung und Marketing für Stadtwerke und Verkehrsbetriebe - habe sich Omniphon " in den vergangenen Jahren weit über die Region Leipzig hinaus einen hervorragenden Ruf erarbeitet" , begründete Prokop seinen Einstieg. " Das Unternehmen ist kerngesund und erfolgreich" , so ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Unternehmensgründung, Arbeit und Sozialstaat, Manager-Führungskraft, Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen GmbH & Co. KG
Beitrag: Leipziger Omniphon-Gruppe will unter neuem Eigner kräftig wachsen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 09.03.2019
Wörter: 752
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING