Asylbewerber gaben 5000 Hinweise auf Kriegsverbrecher

Leipziger Volkszeitung vom 08.03.2019 / POLITIK

Ein Bericht über angeblich " Tausende Hinweise auf Kriegsverbrecher unter Flüchtlingen" in Deutschland hat am Donnerstag zu Irritationen in Berlin geführt. Angeblich hätten deutsche Behörden seit Beginn des starken Flüchtlingszuzugs vor fünf Jahren mehr als 5000 Hinweise " auf mögliche Kriegsverbrecher unter den Asylsuchenden" unbearbeitet liegen lassen. Das gehe aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der FDP-Abgeordneten Linda Teuteberg hervor, hieß es in der " Bild" -Zeitung. In nur 129 Fällen hätten Bundeskriminalamt (BKA) und Generalbundesanwalt Ermittlungen eingeleitet. Zur Hochphase des Flüchtlingszuzugs in den Jahren 2015 und 2016 hätten 3800 Hinweise auf " Straftaten nach dem Völkerrecht" zu ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Verbrechensbekämpfung, Innenpolitik und Staat, Extremismus, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Asylbewerber gaben 5000 Hinweise auf Kriegsverbrecher
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: POLITIK
Datum: 08.03.2019
Wörter: 418
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING