Wer soll das bezahlen?

Leipziger Volkszeitung vom 05.02.2019 / Blickpunkt

Nein, Draufgängertum kann man Wolfgang-Hubertus Heil, dem Bundesminister für Arbeit und Soziales, wahrlich nicht unterstellen. Der 46-jährige Politikwissenschaftler, der mit Frau und zwei Kindern in Peine lebt, nur einen Steinwurf entfernt von seinem Geburtsort Hildesheim, steht schon als Typ für jene Eigenschaften, die die Niedersachsen so gern für sich in Anspruch nehmen: sturmfest und erdverwachsen. Heil ist einer, der nicht aus einer bloßen Laune heraus handelt. Der immer präzise vorbereitet ist. Einer, der, was seine Grundüberzeugungen angeht, fest im Gleis liegt. Der genau nachdenkt, bevor er etwas sagt. Und den deshalb manche in Berlin fast schon ein bisschen langweilig finden ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Arbeit und Sozialstaat, Partei, Heil, Hubertus, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Wer soll das bezahlen?
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Blickpunkt
Datum: 05.02.2019
Wörter: 1229
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING