Neuseenlandhaus für Markkleeberg

Leipziger Volkszeitung vom 31.01.2019 / Markkleeberg - Markranstädt - Zwenkau - Grosspösna

Die Entscheidung ist gefallen. An der Promenade des Markkleeberger Sees soll das sogenannte Neuseenlandhaus errichtet werden. Gemeint ist damit ein auch architektonisch attraktives Besucher- und Informationszentrum. Am Dienstagabend wurden im Rathaus Großpösna die Standortwahl begründet sowie die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie vorgestellt. Vor 15 Vertretern aus Vereinen, Verbänden, Institutionen, dem Landkreis Leipzig und Kommunen, darunter die Bürgermeister aus Böhlen, Belgershain, Taucha, Rackwitz und Großpösna, erklärte Harald Geißler, weshalb Markkleebergs Seepromenade der favorisierte Standort ist und als " gute Alternative" nur die ebenfalls zu Markkleeberg gehörende Auenhainer Bucht infrage kommt. Der 54-jährige Diplom-Geograf vom Hannoveraner Büro BTE Tourismus- und Regionalberatung hatte im ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Standort, Sachsen, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Neuseenlandhaus für Markkleeberg
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Markkleeberg - Markranstädt - Zwenkau - Grosspösna
Datum: 31.01.2019
Wörter: 517
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING